Newsletter

Kostenlose Anmeldung für den Empfang  der Luftsportnachrichten Hessen

Der hessische Luftsportbund bietet über das Internet den kostenlosen und werbefreien Versand von aktuellen Terminen, Informationen und Nachrichten für alle Luftsportlerinnen und Luftsportler sowie für am Flugsport Interessierte an. Mit den Luftsportnachrichten werden derzeit mittelbar mehr als xx.000 Luftsportlerinnen und Luftsportlern informiert. Dabei handelt es sich um eine persönliche E-Mail-Nachricht (Newsletter), die in Textform mit PDF Dokumenten in deutscher Sprache verschickt wird. Die nachstehende Anmeldung und der Empfang sind und bleiben kostenlos.

HLB Newsletter vom 27.03.2017

Hallo Fliegergemeinde!

Gerade trafen sich einige von uns auf der Hauptversammlung des HLB am 19.03. in Marburg. Der Vorstand gab seinen (Rechenschafts-)bericht über das vergangene Jahr und wies auch auf die Planung für das Jahr 2017 hin. Besondere Freude bereitete es Präsident Gerd Hollstein, die zahlreichen Erfolge der hessischen Luftsportler noch einmal zusammenzufassen, aber auch die Ehrung von langjährigen, verdienten HLB Mitgliedern vorzunehmen:


Geehrt wurden Karl Heinz Bender mit der goldenen HLB-Ehrennadel (LSV Allendorf Eder, 2. von links) für seine langjährige Arbeit als Motorflugreferent und seine Verdienste im HLB sowie jeweils mit der HLB-Sonderehrung der 3. von links Erich Kupisch, 92! Jahre jung, immer noch aktiv als Ausbildungsleiter in seinem Verein Aero Club Giessen Lützellinden, und rechts Jürgen Schütt, langjähriger Geschäftsführer und 1. Vorsitzender des Kurhessischen Vereins für Luftfahrt.

Organisiert war das jährliche Treffen vom Kurhessischen Verein für Luftfahrt. Dies war eine Reminiszenz an diesen Verein und dessen Schatzmeister Werner Hoffarth, denn hier fand im vergangenen Jahr die Deutsche Meisterschaft im Ballonfahren statt. Hoffarth weiß seine Mitmenschen für den Luftsport zu begeistern und erhielt für sein Engagement im Ballon- und Segelflugsport vor einigen Wochen vom Hessischen Finanzminister Dr. Thomas Schäfer die Verdienstmedaille verliehen! Vor der Begrüßung durch Werner Hoffarth gab es Impressionen aus dem Ballonsport zu sehen, zusammengestellt von Ben Bläss, die sehr berührten und einmal mehr zeigten, wie facettenreich der Luftsport ist.

Schade, dass nur wenige Vereinsvorsitzende den Weg nach Marburg gefunden hatten, denn die Mitgliederversammlung des HLB ist nicht nur ein notwendiges Übel, sondern auch die Chance, die Arbeit des Verbandes mitzugestalten. Vielleicht sehen wir uns im nächsten Jahr?

Nachfolgend die Informationen, die ich in den letzten Wochen für Euch gesammelt habe:

***

Aus dem HLB

►Motorflug

22.-23. April Trainingscamp im Navigationsflug und 1. Landesliga (Marburg)

Das Trainingscamp wird Anfängern sowie Fortgeschrittenen die Grundlagen des Rallyefliegens in Theorie und Praxis auf der Grundlage der DAeC-Wettbewerbsordnung vermitteln. Es ist eine hervorragende Vorbereitung auf die Saison 2017, z.B. den Hessensternflug und die Landesliga am folgenden Tag oder im Herbst, sowie den Deutschlandflug.

Teilnehmer können mit Motorflugzeugen, Motorseglern oder Ultraleichtflugzeugen an den Start gehen.

 

Hessensternflug am 10.06.2017

Der diesjährige Hessensternflug führt von Michelstadt nach Oppenheim. Um die Attraktivität und den Teilnehmerkreis zu stärken, wird es eine spezielle Wertung und Förderung für Einsteiger und junge Besatzungen geben.

Start: Michelstadt und Ziel: Oppenheim

Jugendförderung Motorflug

Die beste hessische U25-Besatzung der Landesliga im April (23.04. im Anschluss an das Trainingscamp) bekommt die Hotelkosten für den Hessensternflug übernommen. Die beste hessische U25 Crew des Hessensternfluges bekommt das Nenngeld für den Deutschlandflug erstattet.

Für weitere Informationen steht Euch die Referentin Motorflug, Carla Moses, gerne zur Verfügung unter: Mobilfunk: 0176 24206750 oder E-Mail: carla.moses @ deppe-media.de

***

Aus dem DAeC

Hörbereitschaft für TMZ

Die Deutsche Flugsicherung gibt mit dem AIC VFR 01/17 die Einführung der "TMZ mit Hörbereitschaft" bekannt. Information des Bundesausschuss Unterer Luftraum 2/2017
 

Jürgen Kubicki, Referent Luftraum, Flugsicherheit und Flugbetrieb schreibt:

Sehr geehrte Damen und Herren,
aus gegebenem Anlass erhalten Sie heute in der Anlage die Info 02/2017 des DAeC - Bundesausschuss Unterer Luftraum ( BAUL) PDF icon BAUL Info 2_2017.pdf, vertreten durch den ersten Vorsitzenden Volker Engelmann. Zudem haben wir Ihnen heute, nicht zuletzt auch wegen der wohl bestehenden Unstimmigkeiten bzgl. der entsprechenden SERA-Verordnungen, die VO 1185 / 2016 PDF iconVO 2016-1185.pdf  zur Kenntnisnahme und ggf. Weiterleitung, hinzugefügt.

Und auch für die Anwendung der neuen Empfehlung „TMZ mit Hörbereitschaft“ hat nun die DFS, in Zusammenarbeit mit dem BMVI, das AIP AIC VFR 1/17 PDF iconAIC_VFR_01_17_16MAR17_sig.pdf veröffentlicht.

Bitte leiten Sie doch diese an die entsprechenden Stellen weiter.

Mit freundlichen Grüßen
Jürgen Kubicki
Referent Luftraum, Flugbetrieb, Flugsicherheit
Deutscher Aero Club e.V.
Bundesgeschäftsstelle
Hermann-Blenk-Straße 28
38108 Braunschweig
Tel.: +49 (0) 531/23540-50
Fax: +49 (0) 531/23540-11

8,33-kHz: Antrag auf Förderung

Der DAeC hat den Antrag für die Förderung von bordseitigen 8,33-kHz-Flugfunkgeräten und Bodenstationen für die Allgemeine Luftfahrt in Deutschland fertiggestellt. Jetzt geht er termingerecht an die zuständige Stelle der EU. Weiterlesen unter: https://www.daec.de/news-details/item/833-khz-funkgeraete-antrag-auf-foerderung/
 

Tagung des BA Flugsicherheit

Der Bundesausschuss Flugsicherheit hat sich in der Geschäftsstelle des DAeC in Braunschweig getroffen. Besprochen wurde unter anderem die juristisch geprüfte und endgültige Geschäftsordnung, die jetzt dem DAeC-Vorstand zur Genehmigung vorgelegt werden soll. https://www.daec.de/news-details/item/tagung-des-ba-flugsicherheit/

 

Windkraft: Appell an Dobrindt

Die Verbände DAeC und AOPA haben sich mit einem Brief an Verkehrsminister Alexander Dobrindt gewandt. Darin weisen sie erneut auf die Gefahren hin, die von Windkraftanlagen für den Luftverkehr ausgehen und fordern eine Revision der Abstandsvorschriften:

PDF iconDaeC-AOPA-Schreiben an Minister Dobrindt 28 02 2017.pdf

***

►Segelflug

Ausschreibung zur Deutschen Meisterschaft im Segelflug - Nachricht von Conny Gonet -
Bitte Meldeschluss am 31.03.2017 beachten:

Liebe Segelfliegerinnen, liebe Segelflieger,
Ihr seid qualifiziert oder als Nachrücker für die Deutsche Segelflugmeisterschaft 2017 nominiert. – herzlichen Glückwunsch!!!
Heute kommen alle Infos rund um die Anmeldung zur „Deutschen“. Entgegen der vergangenen Jahre erfolgt die Meldung in diesem Jahr nicht mehr über Papier, sondern ebenfalls über unser COPILOT-System. Das müsste euch allen ja seit der Qualifikation bekannt sein.Trotzdem möchten wir euch hiermit mit allen Infos versorgen.

1. Ausschreibung

Als Neuerung in diesem Jahr gibt es nur EINE Ausschreibung für alle Wettbewerbe. Nähere Infos zu den einzelnen Meisterschaften folgen dann über die Ausführungsbestimmungen.

2. Anmeldung - Meldeschluss ist der 31. März 2017!

Login mit registrierter Email-Adresse unter: https://copilot.segelflug.aero/ Menüpunkt „Wettbewerbsanmeldung“

Hier den Anmeldehaken setzen:

Jeder Pilot kann sich NUR in der Klasse anmelden, für die er qualifiziert/Nachrücker ist.

3. Meldegebühr / Anlagen /Mitgliedschaftsprüfung
- Die Meldegebühr muss gleichzeitig mit der Meldung bis zum Meldeschluss erfolgen. Sonst gilt die Meldung als unvollständig und der Nachrücker wird informiert
- Die Anlagen (Schieds- und Athletenvereinbarung, Info zum Flugzeug, Erklärung Pilot) der Ausschreibung müssen ausgefüllt und unterschrieben mit im Menüpunkt „meine Daten“ hochgeladen werden.

- Die Mitgliedschaftsprüfung erfolgt über die Landesverbände

4. Nachrücker (siehe auch Punkt 4 der Ausschreibung)
Melden sich ebenfalls bis zum Meldeschluss OHNE Überweisung der Meldegebühr an. Ohne Anmeldung können wir Nachrücker bei Freiwerden eines Platzes nicht berücksichtigen.

Sollte doch noch Fragen offen sein, zögert bitte nicht mit mir Kontakt aufzunehmen.

Viele Grüße
Conny Gonet

Bundeskommission Segelflug
Deutscher Aero Club e.V.

Bundesgeschäftsstelle
Hermann-Blenk-Straße 28
38108 Braunschweig
Tel.: +49 (0) 531/23540-52
Fax: +49 (0) 531/23540-352

***
Segelflug-WM kommt nach Stendal

Die Bewerbung des DAeC war erfolgreich: 2020 gibt es eine Segelflug-Weltmeisterschaft in Deutschland! Das hat die International Gliding Commission (IGC) am Wochenende bei einer Sitzung in Budapest entschieden. Der Austragungsort: Stendal!

https://www.daec.de/news-details/item/segelflug-wm-kommt-nach-stendal/

Die erste WM wurde vor 80 Jahren auf der Wasserkuppe in Hessen ausgetragen. smiley

***

LaWa-Wanderpokal

Werte Flieger in Hessen auf den Spuren alter Schwingen.

Alle Jahre wieder…. kurbelt auf und gleitet nieder!!!  Wer gewinnt dieses Jahr den LaWa-Wanderpokal mit der Siegprämie?

Der Görlitzer FSC motiviert euch auch diese Saison wieder mit dieser Ausschreibung, den Flug von Wolf Hirth mit Leben erwecken zu lassen. Ganz egal ob mit Holz oder Kunststoff, jeder hat die Möglichkeit den Pokal samt Preisgeld zu gewinnen, dank der nicht ganz berechenbaren Wetterverhältnisse entlang der über 350km langen Start Ziel Streckenführung hebt sich der LaWa-Pokal 2017 von der Vielzahl der Wettbewerbe und Ausschreibungen ab!

Der Pokal soll Spaß und Freude beim Erlebnis Streckenflug bringen, das Segelfliegen als sinnvolle Freizeitbeschäftigung populär machen und kulturelle Verbindungen zwischen den Regionen Oberlausitz und der Rhön schaffen. Natürlich soll jeder Segelflieger, ganz egal aus welcher Herkunft, hier mitmachen…
Die einmalige Registrierung (Name, Kontaktdaten sowie Verein) erfolgt per Mail mit Überweisung des Nenngelds bis spätestens eine Woche vor dem ersten eingereichten Flug.
Der Flug ist beim OLC (http://www.onlinecontest.org) und zusätzlich beim Görlitzer FSC formlos innerhalb von 48h nach dem absolvierten Flug per email einzureichen. Die Meldung an lawa-pokal@goerlitzerfsc.de muss folgende Angaben enthalten:

Betreff: Landeskrone-Wasserkuppen-Pokal 2017
Inhalt: Name, Vorname, Flugdatum
Anhang: IGC-Datei

weitere Infos im WEB: http://www.goerlitzerfsc.de/lawa_allg.html
oder bei Facebook: https://www.facebook.com/LaWa-Pokal-510108219171682

Anmeldung: PDF iconLaWa-Pokal_Ausschreibung_10_03_2017.pdf

Teilnahme ist Pflicht und weitersagen ist natürlich erlaubt! ;-)

Mit besten Fliegergruß
Görlitzer Flugsportclub e.V.
(i.A.: Wettbewerbsleiter Lars Pannier)

***

►Modellflug

Kein 100-Meter-Deckel

Der beharrliche Einsatz des DAeC hat sich gelohnt: Die generelle 100-Meter-Begrenzung für den Modellflug ist Geschichte. Der Bundesrat hat einer entsprechenden Empfehlung des Verkehrsausschusses zugestimmt.

https://www.daec.de/news-details/item/modellflug-kein-100-meter-deckel/

PDF iconBukoMF_Extrablatt_02-2017.pdf

***

73. Modellflugtagung

Die Mitgliederversammlung der Bundeskommission Modellflug des DAeC ist im Bildungszentrum des Landessportbundes Hessen zum 73. Deutschen Modellfliegertag zusammengekommen.
Diskutiert wurde unter anderem die aktuelle Entwicklung im Bereich des Luftrechts in Deutschland. Frank Tofahrn, der seit Monaten intensiv mit Vertretern des Bundesverkehrsministeriums zum Problemkreis Luftverkehrsordnung im Gespräch ist, sprach auch zu Entwicklungen, Risiken und Chancen im Luftrecht auf europäischer Ebene.
Ein weiterer Brennpunkt: die Sicherung von Rechten für den Modellflug. Die Delegierten waren sich darin einig, dass eine starke europäische Vertretung der Modellflieger dringend notwendig ist. Sie folgten deshalb der Initiative des Vorstands und beschlossen, der vor kurzem in Wien gegründeten European Modell Flying Union (EMFU) beizutreten. Die DAeC-Modellflieger stellen damit sicher, dass die Interessen des Modellfluges in Deutschland gemeinsam mit über 400.000 europäischen Luftsportlern kompetent gegenüber der europäischen Luftfahrtbehörde EASAvertreten werden.
Neben dieser wichtigen Weichenstellung auf europäischer Ebene diskutieren die Delegierten auch den Haushalt, den Breiten- und Spitzensport im Modellflug sowie die Präsentation des Modellfluges im DAeC, zum Beispiel bei Welt- und Europameisterschaften.
Es wurden Details der Struktur der Bundeskommission erörtert, Delegierte berichteten über Herausforderungen und Erfolge in den Landesverbänden.
Außerdem auf der Tagesordnung: Wahlen zum Vorstand und zur Zusammensetzung der Fachgremien. Fast alle bisherigen Sport- und Fachausschussvorsitzenden standen für eine Wiederwahl zur Verfügung und erhielten das Vertrauen der Delegierten. Für den "Sportausschuss Hubschrauber" hatte Achim Krüger nach langjähriger erfolgreicher Tätigkeit Wunsch nach einem Nachfolger geäußert. Künftig lenkt Ralf Bäumener die Geschicke der Heli-Piloten. Eine weitere gute Nachricht: Der bekannte Rechtsanwalt Dr. Walter Felling übernimmt erneut den Vorsitz des Fachausschusses Recht.
Der Vorstand der Bundeskommission wurde wiedergewählt, Michael Jäckel, Dieter Reil und der Vorsitzende, Uwe Schönlebe, werden auch in Zukunft die Arbeit der Bundeskommission Modellflug lenken.

Mit freundlichen Grüßen
Michael Thoma
Bundeskommission Modellflug
Referent Modellflug

***

►Motorflug

Die Bundeskommission Motorflug und die Luftsportjugend loben eine Förderung für den Deutschlandflug 2017 aus. 3 jugendliche Mannschaften werden mit bis zu 1.500 € pro Mannschaft unterstützt. Nutzt eure Chance!

Bei der Luftsportjugend könnt ihr euch auf die Förderung bewerben, wenn folgende Bedingungen erfüllt werden:

  • Beide Besatzungsmitglieder haben das 27. Lebensjahr noch nicht vollendet
  • Die Bewerbung geht bis 01.05.2017 bei unserem Motorflugreferenten Kjell ein (kjell@luftsportjugend.com)
  • Die Bewerbung enthält:
    • Namen und Alter der Besatzungsmitglieder
    • Verein(e) der Besatzungsmitglieder
    • Flugzeugtyp
    • Fliegerischer Lebenslauf des PIC
    • kurzes Anschreiben, warum genau diese Besatzung für die Förderung infrage kommt
  • Über die Teilnahme am Deutschlandflug wird ein Bericht mit Fotos für die Veröffentlichung durch die Luftsportjugend erstellt.

Die Verantwortlichen der Luftsportjugend prüfen und bewerten die Bewerbungen und entscheidet zusammen mit der Bundeskommission Motorflug über die Förderung.

Infos zum Deutschlandflug 2017:

Ausschreibung: df.dmm-nav.de/wp-content/uploads/2017/02/Ausschreibung-DF-2017.pdf

***

UL im DAeC

Erinnerung an Anmeldung zur Deutschen Meisterschaft im UL-Fliegen 2017 vom 25. bis 28. Mai 2017
auf dem Flugplatz Goch-Asperden EDLG

PDF iconDM 2017_Ausschreibung_V1 0.pdf

***

Aus dem DOSB

Von: Rump, Boris [mailto:rump@dosb.de]
Gesendet: Mittwoch, 15. März 2017 10:54
An: Rump, Boris (DOSB)
Betreff: Nominierungsstart Deutscher Engagementpreis 2017

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen in den Mitgliedsorganisationen,

sehr gerne möchten wir Sie mit dieser Mail auf das neue Wettbewerbsjahr des Deutschen Engagementpreises aufmerksam machen. Ab sofort können die Ausrichter von Preisen für bürgerschaftliches Engagement ihre Preisträgerinnen und Preisträger nominieren. Dazu zählen in besonderer Weise auch die vielfältigen Aktivitäten der über 8 Millionen Engagierten im gemeinnützigen Sport. Bereits jetzt zeichnen knapp 16 Prozent der eingereichten Preise explizit Engagierte im Bereich Sport aus.

Wir möchten Sie ausdrücklich ermutigen, die Kriterien des Wettbewerbs auch für Ihre Organisation zu prüfen und entsprechende Preise beim Bundesverband Deutscher Stiftungen einzureichen. Darüber hinaus bitten wir Sie, die Information  an Ihre Regional – bzw. Fachverbände weiterzugeben. Weitere Informationen dazu und zu den aktuellen Zahlen rund um die Engagementpreise in Deutschland finden Sie unten in der Pressemitteilung.

Wir freuen uns über eine Verbreitung in Ihren Medien (Website, Newsletter, Social Media…)! Das Projektteam hat hierzu zwei Grafiken zur Verteilung der Preise für bürgerschaftliches Engagement in den Bundesländern und zu den Themenbereichen dieser Preise erstellen lassen. Neu ist auch eine interaktive Karte zur Datenbank Preiselandschaft: www.deutscher-engagementpreis.de/preiselandschaft.

Für Rückfragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

i.A. Boris Rump
Referent für Bildung und Engagement

https://www.deutscher-engagementpreis.de/wettbewerb/der-preis/

***

Newsletter des Hessischen Ministeriums für Inneres und Sport

http://news.sport.fs-medien.de/i/5-pyXqvaxmxR8cthqgvyyOcgI0cwIMxz

***

Aus den Vereinen des HLB

Liebe Modellflieger und Vorstände der Vereine ! (Helmut Frisch)

Wir hoffen, das neue Jahr hat gut für Euch begonnen und Eure „Bau-Projekte“ können rechtzeitig zu Beginn der neuen Flugsaison erfolgreich abgeschlossen werden. Um Eure Planungen für die Saison 2017 etwas zu erleichtern, geben wir Euch nachfolgend den Termin unseres traditionellen Flugplatzfestes bekannt, zu dem wir Euch heute bereits recht herzlich einladen.

Es findet statt am 02./03.09.2017

auf unserem Modellflugplatz in 65779 Kelkheim/Taunus. Wer noch nicht bei uns in Kelkheim war, unser Platz liegt nordwestlich von Frankfurt, eingerahmt von der Kulisse der Frankfurter Skyline, des Rhein-Main Airports und des Großen Feldberges im Taunus. Wir verfügen über ein breite, gepflegte Rasenpiste. Es gilt die 25 kg Gewichts-Grenze. Das Flugprogramm startet an beiden Tagen ab 10.00 Uhr.

Wir werden ca. 8 Wochen vorher nochmals eine detaillierte Beschreibung an Euch versenden.

Mit Holm- und Rippenbruch
für den Vorstand des KLC e. V.
(Helmut Frisch / 1.Vorsitzender)
www.klc-ev.de

Kelkheimer Luftsport - Club e.V.
Wachenheimer Straße 34
65835 Liederbach/Ts.

***

Air-Show und Flugplatzfest in Gelnhausen (Ekkehard Makosch)

Vom 9. bis zum 11. Juni 2017 wird am Flugplatz Gelnhausen wieder gefeiert: Eine hochkarätige Airshow, viele Gäste des FlyIn, Modellflugvorführungen und Aussteller werden dieses Fest wieder zum Fliegerspektakel der Extraklasse machen. Die Flugplatz-Kerb in Gelnhausen ist DAS Fliegerspektakel im Rhein-Main-Gebiet und immer mit seiner Flug-Show ein Publikumsmagnet.

***

Aviation Discussion Group (ADG)

Liebe Freunde der Aviation Discussion Group, wir haben für unser nächstes Treffen, wieder um 19 Uhr in den Räumen der Diamond Aircraft am Flugplatz Egelsbach, folgendes Thema vorgesehen:

Motormanagement
für Flugmotoren
(Fly lean of peak)
Referent: Walter Baaz 747 Flugkapitän

Zusatzinfos:

1.) Walter Baaz ist zwar hauptberuflich Cpt. der LH auf B747-400 / -8, aber auch Motorflugreferent des Luftfahrtvereins Mainz e.V., und hat Flugerfahrung auf diversen Jets (727, DC10, 737 und 747), auch auf - Segelflug, - Single Engine Piston.

2.) Zum letzten Themenabend "Unfallforschung mil/zivil", gibt es noch zu erwähnen, daß es im aktuellen Fliegermagazin 4/2017 unter der Rubrik "Unfallakte" einen BFU Bericht zum Hergang des Unfalls mit einer Dornier auf einem Foto-Shooting Flug gibt, über den Manfred Posznanzki uns als Beteiligter berichtete.

3.) Interessenten am diesjährigen ADG-FlyIn nach EDMO (am 27.7.17) möchten sich bitte noch anmelden. Bisher haben wir schon 17 Registrierungen. Es kann sein, daß die Teilnehmerzahl, wie beim letzten Flug dorthin, wieder "gedeckelt" wird. Die Hessen-Flieger Maschinen sind von mir für diesen Termin geblockt, und sollten über den Verein für den jeweiligen PIC eingetragen werden. Die -LA ist von mir bereits gebucht und belegt. Näheres zum Ablauf des Besuchs von Oberpfaffenhofen (mit der DLR) später.

Mit besten Grüßen
Reiner Föse
ADG Koordination
0172 6134477
Terminkalender:

Microsoft Office document iconADG Kalender Apr 2017.doc

***

Euch allen ein schönes Osterfest und "Happy Landings".

Susan Breitenbach
Pressereferentin HLB

Alle Newsletter

Wählen Sie die Newsletter, die Sie abonnieren oder abbestellen wollen.

Archiv

Hessischer Luftsportbund e.V.

Hessischer Luftsportbund e.V.
Hessischer Luftsportbund e.V.
Hessischer Luftsportbund e.V.
Hessischer Luftsportbund e.V.
Hessischer Luftsportbund e.V.