Ballonfahren

Ballonfahren

Die Leichtigkeit des Seins
Ohne Zweifel zählt der Ballon nach wie vor zu den ganz besonderen Objekten am Himmel. Ein bunter Punkt, dessen Schatten über die Landschaft huscht und die Menschen innehalten und zum Himmel blicken lässt. Eine Reise im Ballon lässt Gedanken an einen Kindheitstraum wach werden. Der 1783 erstmals von Menschen erprobte Freiballon ist das älteste Luftfahrtgerät. Am 21. November 1783 fand die erste bemannte Fahrt einer Montgolfiere (Heißluftballon) und am 1. Dezember des gleichen Jahres die erste Luftreise an Bord einer Charliere (Gasballon) statt.

Physik - die Mutter aller Dinge
Der Ballonfahrer nutzt das physikalische Gesetz, dass warme Luft leichter ist als die gleiche Menge an kalter. Einzig allein der Wind bestimmt beim Ballonfahren die Fahrtrichtung und die Geschwindigkeit. Wohl hat auch die moderne Technik bei den Ballonfahrern Einzug gehalten, am Prinzip des Ballonfahrens hat sich jedoch bis heute nichts geändert. Der Ballonsport fordert eine dauernde Beschäftigung mit dem Wetter, der Natur und den Eigenschaften der jeweiligen Landschaft.

Wege zum Ballonsport
Wer sich für den Ballonsport begeistert, muss nicht unbedingt gleich Pilot werden. Ballonfahren ist ein Teamsport. um Ballonfahren zu können, bedarf es zahlreicher Helfer, wie Verfolger oder Ballonwarte. Der Ballonsport sollte sinnvollerweise in einem Verein ausgeübt werden, denn hier stehen sowohl die Ballone des Vereins als auch eine Helfermannschaft stets zur Verfügung.

Die Ausbildung
Das Mindestalter für den Ballonfahrerschein ist 17 Jahre. Vor Beginn der Ausbildung muss das Funksprechzeugnis nachgewiesen werden. Die Ausbildung kann in einem der Ballonsport treibenden in Hessen erfolgen, die eine Zulassung als Luftfahrerschule zur nichtgewerblichen Ausbildung ihrer Vereinsmitglieder haben.

Ausbildungsverlauf
Die Ausbildung erfolgt nach bundesweit einheitlichen Vorschriften und umfasst die Fächer: Luftrecht, Navigation, Meteorologie, Aerostatik, Technik, Verhalten in besonderen Fällen und menschliches Leistungsvermögen. In der praktischen Ausbildung wird zwischen Gas- und Heißluftballon unterschieden. Gasballon: mindestens 10 Fahrten mit einer durchschnittlichen Dauer von je zwei Stunden Heißluftballon: mindestens 20 Stunden Fahrzeit und 50 Starts und Landungen. In beiden Fällen müssen je 5 Stunden im Sommer und Winter gefahren werden.

Für Fragen und Auskünfte sowie zum Kennenlernen des Ballonfahrens steht sehr gerne der Referent für das Ballonfahren, Herr Joachim Theis, zur Verfügung.

FAI Freiflug Weltmeisterschaft F1ABC 2019 in Lost Hills, Kalifornien, USA

Andreas Rink (eigenes Foto)

Vom 17.10 bis 22.10.2019 fand in Lost Hills die Freiflug WM statt. Das Fluggelände ist für jeden Freiflieger ein Traum: riesig groß, sehr eben, schönstes Wetter auch im Oktober. An den Trainingstagen mit sehr wenig Wind bei mit der Tageszeit wachsenden starken Thermik. An den Wettbewerbstagen nahm der Wind zu - am F1A Tag noch gut fliegbar, mit wachsender Tageszeit aber auch immer anspruchsvoller.

FAI Freiflug Junioren Europameisterschaft F1ABC 2019 in Prilep - Nordmazedonien

Vom 30.07. bis 03.08.2019 fand in Prilep die Junioren Europameisterschaft im Freiflug in den Klassen F1ABC statt. Das Gelände liegt auf einer Hochebene, hauptsächlich grasbewachsen, umgeben von kleinen Ackerflächen mit Paprika -, Wassermelonen- und Tabakpflanzen.

 Die Organisation war gut, angefangen von der Eröffnungsfeier bis zum Abschlussbankett.

Galerie

Ausschreibung Fallschirmevent Luftsportjugend

EGU Newsletter Deutsche Fassung

Sicherheitshinweis des DAeC

Nächste Termine

  • „Impulse für den Segelflug von den Universitäten“

    „Impulse für den Segelflug von den Universitäten“

    Werner “micro“ Scholz, Akaflieg Stuttgart und Team Icaré Stuttgart
    Schon seit den ersten Flügen der Pioniere auf der Wasserkuppe spielen Prototypen in der Entwicklung des Segelflugs eine herausragende Rolle. Nach wie vor wurden und werden impulsgebende Prototypen anUniversitäten erdacht und gebaut.
    Im Vortrag werden dafür Beispiele aus den Entwicklungsbüros der Akademischen Fliegergruppen, wie auch andere Universitäts-Projekte vorgestellt und diskutiert. Der Bogen spannt sich dabei vor allem über die Zeit der Einführung der Faserverbundbauweise in den
    Segelflugzeugbau bis hin zu Ideen und Konzepten, die Flugregelung und Antriebe von Segelflugzeugen und Motorseglern betreffend. Beleuchtet wird die enge Verflechtung in der Gemeinschaft der Segelflugzeug-Entwickler, zwischen Studenten und Dozenten an den Hochschulen einerseits sowie Ingenieuren und Firmeninhabern der Herstellerbetriebe andererseits.

    Towergebäude
    Griesheimer Sand
    August-Euler-Flugplatz 7
    64295 Darmstadt

    Datum: 

    Donnerstag, 14. November 2019 - 18:00 bis 19:30
    14. November 2019 - 18:00 bis 19:30
  • Jahreshauptversammlung der Hessischen Ballonfahrer

    Jahreshauptversammlung der Hessischen Ballonfahrer

    Liebe/r Ballonsportfreund / in, 

    ich lade Dich/Euch hiermit ganz herzlich zu unserer jährlichen Versammlung der Sportfachgruppe Freiballon im Hessischen Luftsportbunde.V. ein. 

    Freitag 15.11.2019 um 18:30 Uhr​
    35423 Lich-Arnsburg​
    Landhaus Klosterwald

    1. Begrüßung durch den Ballonsportreferenten

    2. Begrüßung durch den Präsidenten des Hessischen Luftsportbundes Gerd Hollstein

    3. Begrüßung durch den Vize-Präsidenten des DSFV -Bericht zum Neuaufbau des Deutschen Freiballon Sportverbandes

    4. "Überprüfungsfahrten gern.§ 42 Abs. 3 LuftBO, Befähigungsüberprüfungen gern. FCL.205.B BPL" Referent: Matthias Borgmeier

    5. Bericht des Ballonsportreferenten

    6. Neuwahlen

    Wahl des Ballonsportreferenten und eines Stellvertreters

    7. ,,Deutsche Meisterschaft 2019 in Pforzheim, Europameisterschaft 2019 in Mallorca"

    Kurzbericht von Uwe Schneider

    8. -noch offen -Florian Hose vom RP Darmstadt oder ein Vertreter vom BG Verkehr

    9. Sonstiges

    Aufgrund der wichtigen Themen habe ich den Beginn der Veranstaltung auf 18:30 Uhr vorverlegt. Bitte gebt die Einladung auch weiter an Eure Vereinsmitglieder und Ballöner-Teams. 
    Ich bitte um kurze Teilnahmebestätigung per Mail: jo.theis@t-online.de. 

     

    Ich freue mich auf Euer Kommen und verbleibe mit herzlichem Gruß

    und Glück ab, gut Land

    Joachim Theis

    Ballonsportreferent

     

    Datum: 

    Freitag, 15. November 2019 - 18:30
    15. November 2019 - 18:30
  • Fortbildung Technisches Personal (AUSGEBUCHT)

    Fortbildung Technisches Personal (AUSGEBUCHT)

    AUSGEBUCHT !!!!!

    Ort: Grünberg

    Uhrzeit: 9:30-16 Uhr

    Bitte nutzen Sie unbedingt den Anmeldebogen auf unserer Homepage (HLB-info.de/LTB/Lehrgangstermine)

    Datum: 

    Samstag, 16. November 2019 - 9:30
    16. November 2019 - 9:30
  • Prüfertagung

    Prüfertagung

    Ort: Grünberg

    Die Einladung an den entsprechenden Personenkreis folgt separat

    Datum: 

    Sonntag, 17. November 2019 - 9:30
    17. November 2019 - 9:30
  • HLB FI Auffrischungsseminare für Lehrberechtigte (ausgebucht)

    HLB FI Auffrischungsseminare für Lehrberechtigte (ausgebucht)

    AUSGEBUCHT !

    HLB FI Auffrischungsseminare für Lehrberechtigte FI (A) PPL ohne IR , FI (S) SPL mit TMG und FI (S) SPL nach VO (EU) 1178/2011

    Hessen Süd    23 + 24.11.2019 Forschungsflugplatz Griesheim, in Zusammenarbeit  mit der TU Darmstadt

    Eine Anmeldung kann nur in Form einer E-Mail und einer Kopie des Luftfahrerscheins entgegengenommen werden.

     

     

    Datum: 

    Samstag, 23. November 2019 - 9:00 bis Sonntag, 24. November 2019 - 15:00
    23. November 2019 - 9:00 bis 24. November 2019 - 15:00
M D M D F S S
 
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
 

Kontakt

Bild des Benutzers Joachim Theis Referat Ballonfahren
Joachim Theis
Berlinstraße 6
35582 Wetzlar
Telefon: 0641 2502096
Telefax: 0641 2502027
E-Mail: jo.theis @ t-online.de